Für jeden Kunde finden wir eine maßgescheiderte Lösung zur individuellen Baufinanzierung.

Wir begleiten und unterstützen Sie mit einer für Sie passenden Lösung für Ihre Baufinanzierung. Mit starken Partnern von ca. 300 Banken und Sparkassen, finden wir auch für Sie genau die richtige Lösung.

  1. Zuerst müssen wir Chancen und Risiken abwägen, dann die Ziele und Wünsche genau definieren und zuletzt wird der richtige Finanzplan für die Baufinanzierung aufgestellt.
  2. Gerne starten wir für die Ermittlung des besten Angebotes eine Auschreibung für Sie. Hierbei ist das Gesamtkonzept entscheidend und nicht nur der Zins.
  3. Wir begleiten Sie bei der Vertragsverhandlung, Unterstützen Sie auch bei der Auszahlung. Wir lassen Sie nicht im Regen stehen.




Die Verschiedenen Darlehnsarten

– Annuitätendarlehen

Beim Annuitätendarlehen, was die klassische Form ist, zahlen Sie wärend der Zinsbildung eine gleichbleibende Rate. Hierbei sind Zinsbindungen von 1 bis 30 Jahre möglich. Die Rate setzt sich dabei aus Zins + Tilgung (zumeist mindestens 1 Prozent) zusammen. Im Laufe der Rückzahlung erhöht sich der Tigungsanteil kontinuierlich, während sich der Zinsanteil dabei reduziert. Meistens besteht nach Ablauf der Zinsbindung noch eine Restschuld, für die dann eine passende Anschlussfinanzierung benötigt wird.

– Cap-Darlehen

Cap-Darlehen sind mit variabeler Verzinsung, meistens angelehnt an die Entwicklung des EURIBOR. Wobei es da eine Zinsobergrenze gibt, als Schutz vor zu stark steigenden Zinsen.

– Variables Darlehen

Handelt es sich um ein Darlehen mit variabler Verzinsung, ebenfall angelehnt an den EURIBOR, bietet diese Variante eine hohe Flexibilität. Zum Zinsanpassungstermin ist eine 100%-ige Sondertilgung möglich.

– Forward-Darlehen

Mit einem Forward-Darlehen ist es möglich bereits vor Ablauf Ihrer Zinsbindung die Anschlussfinanzierung zu sichern. Die Auszahlung des Darlehns findet dann nicht sofort statt, sondern erst zum Ablauf der Zinsbindung. Diese Art der Finanzierung kann bis zu 60 Monate im Vorraus abgeschossen werden. Eventuelle Aufschläge orientieren sich dann daran, wie lange der Auszahlungszeitpunkt in der Zukunft liegt.

– Konstant-Darlehen

Diese Darlehen bieten Ihnen eine Zinssicherheit und zwar für die komplette Darlehenslaufzeit bei gleichbleibender Rate bis zur völlständigen Tilgung. für die komplette Darlehenslaufzeit und eine gleichbleibende Rate bis zur vollständigen Tilgung. Hierbei kommen Bausparvorausdarlehen und Bauspardarlehen zum tragen.

– Sorgloshypothek

Annuitätendarlehen mit sehr langen Zinsbindungszeiträumen von bis zu 30 Jahren bieten eine extrem Kalkulationssicherheit bei hoher Flexibilität durch Sondertilgungsmöglichkeiten und Tilgungssatzwechsel und somit eine zumindest für diesen Finanzbaustein sorglose Zukunft.

– Volltilger-Darlehen

Hierbei handelt es sich um ein Annuitätendarlehen, hierbei entspricht die Laufzeit der gewählten Zinsbindung, d.h. nach Ablauf der Zinsfestschreibung besteht kein Darlehensrest mehr und Sie machen sich unabhängig vom Zinsänderungsrisiko. Ist die Laufzeit allerdings kürzer, wird die Belastung höher.

– 110%-Finanzierung

Hier wird nicht nur der ganze Kaufpreis der Immobilie, sondern auch die eventuell anfallenden Erwerbsnebenkosten mit finanziert. Bei dieser Form der Finanzierung kommt es deutlich stärker auf Ihrer Bonität an, da die Bank ein deutlich höheres Risiko eingeht und somit mehr Vertrauen in Ihre Person legt. Der Zinssatz ist immer der „Preis für das Risiko der Bank“. Daher sind bei dieser Finanzierungsform die Konditionen nicht vergleichbar mit den „Kampfkonditionen“ in den Schaufenstern der Banken. Aber diese Banken fordern oft auch 20, 30 oder 40 % Eigenkapital und schicken Kunden mit weniger Kapital wieder weg. Aber auch hier sehen wir einige Möglichkeiten um Ihnen den Traum einer eigenen Immobilie möglich zu machen.

Teilen